HERE GOES INVISIBLE HEADER

Startseite

  • Das Kinomobil

    Mit Hilfe des Kinomobils können 6- bis 11-Jährige Trickfilme produzieren.

    1 von 1

Anmeldung Trickfilmwochen 2016

Zum achten Mal heißt es nun „Vom Skizzenblock auf die Kinoleinwand“. Und zum sechsten Mal haben Kinder im Grundschulalter die Möglichkeit, einen eigenen Trickfilm zu produzieren und diesen auf einer großen Kinoleinwand anzuschauen. Im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg werden auch in diesem Jahr wieder Trickfilmwochen in Baden-Württemberg durchgeführt. Dafür steht das Kinomobil mit seinen Trickfilmkoffern und medienpädagogischen Mitarbeitern zur Verfügung. In nur 5 Tagen erfahren die Kinder alles, was sie schon immer über die Produktion von Trickfilmen wissen wollen. Sie lernen etwas über die Entstehung von bewegten Bildern und stellen einen eigenen kleinen Trickfilm her. Am Ende jeder Woche werden die eigenen Werke bei einem Trickfilmfest präsentiert. Interessierte Gemeinden können sich nun wieder für das dritte Projektjahr anmelden.

 

Das Projekt „Vom Skizzenblock auf die Kinoleinwand“ soll eine sinnvolle und anregende Freizeitbeschäftigung in den Ferien schaffen und diese auf spielerische Weise mit der Förderung von Medienkompetenz verbinden. Der qualifizierte und eigenverantwortliche Umgang mit Medien ist für Kinder und Jugendliche heute eine Schlüsselqualifikation und unabdingbare Voraussetzung für ihr späteres und berufliches Leben.

 

Angebot für Multiplikatoren

Neben den Trickfilmwochen für Kinder werden zusätzlich Schulungen für Multiplikatoren angeboten. Die Schulungen richten sich an interessierte LehrerInnen, ErzieherInnen, Kommunale Kinos und MitarbeiterInnen aus der Kinder- und Jugendarbeit. Ziel dieser Workshops ist es, Menschen an multiplikatorischen Stellen mit dem Thema Trickfilm und der Trickfilmbox vertraut zu machen und sie in die Lage zu versetzen, eigene Workshops mit ihren Gruppen durchzuführen. Hierbei werden die Teilnehmer nicht nur eigene Trickfilme produzieren, sondern erfahren gleichzeitig auch etwas über die Entstehung und Produktion bewegter Bilder. Darüber hinaus werden auch die unterschiedlichen Tricktechniken vorgestellt und deren Einsatzmöglichkeiten für Gruppen unterschiedlichen Alters. Dauer dieser Multiplikatorenworkshops sind je nach Wunsch ein bis zwei Tage und es können daran bis zu 15 Personen teilnehmen. Diese Workshops können auch außerhalb der Sommerferien bis zum Ende des Jahres stattfinden. Interessierte Institutionen setzen sich bitte mit dem Kinomobil Baden-Württemberg in Verbindung.

Kontakt

Kinomobil

Baden-Württemberg e.V. 

Lange Str. 51 

70174 Stuttgart

 

Julia Ehrhardt

0711 / 2579 208

auskunft@kinomobil-bw.de

 

www.kinomobil-bw.de

Download

Eine Broschüre über Erfahrungen, die bei der Durchführung von Trickfilmseminaren für Lehramtsstudierende gesammelt wurden. Zur Publikation